Pressemitteilung 30.07.2020 Dörfer stärken - Dorfmoderator*in werden

Pressemitteilung

Dörfer stärken

Dorfmoderator*in werden

 

Göttingen, den 30.07.2020

 

Die LEB bietet in Kooperation mit dem Niedersächsischen Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz im Rahmen der ELER-Fördermaßnahme „Bildungsmaßnahme zur beruflichen Qualifizierung (BMQ) ab dem 4. September 2020 eine Qualifizierung zum/zur Dorfmoderator*in an. Die Qualifizierung findet an zwei Wochenenden statt und richtet sich an Akteur*innen von jung bis alt, die motiviert sind, sich für ihr Dorf oder ihre Gemeinde beispielsweise für Dorfläden, Jugendaktionen, Generationen-Projekte oder Erzählcafés zu engagieren.

Dorfmoderator*innen übernehmen verschiedene Aufgaben. Sie motivieren, begleiten, unterstützten und helfen der Dorfgemeinschaft auf vielfältige Weise ortsspezifische Probleme zu erkennen und zukunftsorientierte Projekte umzusetzen. Der demografische Wandel verändert Dörfer. Die Bevölkerung schrumpft und wird älter, auch weil es junge Menschen zunehmend in die Städte zieht. Als eine Folge sind Tante-Emma-Laden, Post und Kneipe aus vielen Ortschaften verschwunden und Vereine finden kaum Nachwuchs. „Insofern ist es wichtig, qualifizierte Dorfmoderator*innen einzusetzen, um innovative, bedarfsgerechte und nachhaltige Veränderungen vor Ort anzustoßen“, sagt Jascha Jennrich, Seminarleiterin von der Ländlichen Erwachsenenbildung.

Ein Beispiel ist die gelungene Einführung eines eCarcharing Angebotes in Schlarpe. Eine Aktionsgruppe hatte sich zusammengefunden und intensiv erarbeitet, wie ein Elektroauto angeschafft und betrieben werden kann. Das eAuto wird unter anderem für Einkäufe, Arztbesuche, Behördengängen und Fahrten zum Bahnhof eingesetzt. Es profitieren Personen, die ohne das e-Auto nicht mobil wären.

Die Weiterbildung findet vom 04.09. bis 06.09.2020 und vom 23.10. bis 25.10.2020  in Hevensen (Schulbauernhof) statt. Interessierte aus den Dörfern Niedersachsens melden sich über ihre Kommune (Landkreis, Gemeinde, Stadt) an. Bei Fragen wenden Sie sich gerne an Jascha Jennrich: jascha.jennrich@leb.de; Tel.: 0551-820790.

Mehr Infos: https://goettingen.leb-niedersachsen.de/qualifizierung-dorfmoderatorin.html

Sarah Kleine
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
LEB in Niedersachsen e. V. - Regionalbüro Südniedersachsen
 
Groner Landstraße 27
D-37081 Göttingen
Tel.: +49 (0) 551 82079 13

 

   Pressemitteilung 07.07.2020 Europäischer Freiwilliger im FriedlandGarten

Pressemitteilung

Europäischer Freiwilliger im FriedlandGarten

 

Göttingen, den 07.07.2020

Junger Psychologe aus Türkei arbeitete zehn Monate bei der Ländlichen Erwachsenenbildung (LEB). Gefördert wird der Aufenthalt vom Europäischen Solidaritätskorps.

Die LEB bietet seit 2017 Plätze für europäische Freiwillige an. 2019 kam der erste Freiwillige auch nach Göttingen. Über das Europäische Solidaritätskorps werden Möglichkeiten für junge Menschen geschaffen, an Freiwilligenprojekten in ihrem eigenen Land oder im Ausland teilzunehmen. Die Arbeit kommt der Gemeinschaft und Menschen in ganz Europa zugute. In den vergangenen zehn Monaten war Umut Bayrak (26 Jahre) in Göttingen zu Gast und konnte die LEB, Stadt und Landkreis kennen lernen. Selbst hat er Psychologie an der Adana Çukurova Universität studiert. Nach einem Jahr als Psychologe in der Armee, wollte er Europa kennen lernen und bewarb sich bei der LEB. Nun muss er Göttingen leider verlassen und zurück in die Türkei. „Ich hatte vom Anfang bis zum Ende des Aufenthalts viel Spaß. Ich denke, das ist eine Erinnerung, die ich nie vergessen werde“, resümiert Umut Bayrak.

Tatkräftig unterstützt hat er das Gartenprojekt in Friedland. Im FriedlandGarten können alle Interessierten mitmachen. Auf dem großen Gartengelände werden eigene Parzellen angelegt und bewirtschaftet. Darüber hinaus gibt es verschiedene Gemeinschaftsaufgaben, wie die Pflege und Ernte der Obstbestände, die Anlage und Bearbeitung von Gemeinschaftsbeeten. „Das Friedland-Projekt hat mir sowohl als Idee als auch in der Praxis gefallen. Ich hatte die Möglichkeit, Menschen zu unterstützen und habe viel gelernt“, berichtet Umut Bayrak.

Das Projekt FriedlandGarten wird gefördert durch LEADER Göttinger Land, der Gemeinde Friedland sowie dem Nothilfefonds des Bistums Hildesheim.

 

Sarah Kleine
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
LEB in Niedersachsen e. V. - Regionalbüro Südniedersachsen
 
Groner Landstraße 27
D-37081 Göttingen
Tel.: +49 (0) 551 82079 15

 

   Pressemitteilung 18.02.2020 Bienenhüter*in werden

Pressemitteilung

Bienenhüter*in werden

Ab März starten neue Imker*innenkurse im FriedlandGarten

Göttingen, den 18.02.2020

 

Die Ländliche Erwachsenenbildung e.V. (LEB) Göttingen bietet in Kooperation mit dem FriedlandGarten Imker*innenkurse für Einsteiger*innen und Fortgeschrittene an. Am Donnerstag, den 20. Februar 2020 um 18 Uhr können sich Interessierte kostenlos im GUNZ in der Geiststraße 2 informieren. Hubertus Röllecke (geprüfter Freizeitimker & Bienenpädagoge), Doris Warnecke und Dorothee Pohl (Ländliche Erwachsenenbildung e.V.) berichten von den Kursformaten.

Die Honigbiene ist ein einzigartiges Nutztier - und zugleich die Bienenart mit dem höchstentwickelten Sozialverhalten! Im Schnupperkurs erhalten Interessierte jeden Alters Einblicke in das Innenleben des Bienenstaates: Vom Einzug des Schwarms in die Bienenwohnung über den Bau von Naturwachswaben, die Anlage des Brutnestes bis zum Füllen der Vorratszellen mit Honig erleben die Teilnehmenden alle wichtigen Stationen im Dasein eines jungen Bienenvolks mit.

Auch Fortgeschrittene finden ihr passendes Kursformat. Ob vier oder acht Termine, immer nach Feierabend findet der Kurs im gemeinschaftlichen FriedlandGarten statt. Der gegenseitige Austausch ist dabei besonders wichtig für die Bieneninteressierten. Daher soll über die Kurse hinaus zukünftig ein dauerhafter Arbeitskreis organisiert werden.

 

Mehr Informationen gibt es hier: https://goettingen.leb-niedersachsen.de/imker-innenkurse.html

 

Sarah Raymaekers
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
LEB in Niedersachsen e. V. - Regionalbüro Südniedersachsen
 
Groner Landstraße 27
D-37081 Göttingen
Tel.: +49 (0) 551 82079 13