Seminar SGB Schnittstellen

BTHG: Abgrenzung zwischen den Sozialgesetzbüchern SGB IX, der Jugendhilfe SGB VIII und der Hilfe zur Pflege SGB XII.

Montag, den 8. Juni 2020 von 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Veranstaltungsort:
Ländliche Erwachsenenbildung in Niedersachsen e.V. (Bildungszentrum)
Groner Landstraße 27 (1. Stock)
37081 Göttingen

Thema:
Auch nach Einführung des Gesetzes zur Stärkung der Teilhabe und Selbstbestimmung von Menschen mit Behinderungen (Bundesteilhabegesetz BTHG) der Pflegestärkungsgesetze und eines neuen Pflegebedürftigkeitsbegriffs sind die praktischen
Herausforderungen bei der Abgrenzung von Leistungen aus unterschiedlichen Systemen nicht vollständig beseitigt. Teilweise scheinen sich die Leistungen zu überschneiden, teilweise besteht Klärungsbedarf, weil der Gesetzgeber ausfüllungsbedürftige
unbestimmte Rechtsbegriffe verwendet. Die Veranstaltung gibt den Teilnehmerinnen und Teilnehmern Gelegenheit, die Regelungsinhalte und die Intention des Gesetzgebers besser zu verstehen und zu klären, was die Probleme bei den Schnittstellen sind
Themen werden zum Beispiel sein:

  • Leistungen nach SGB XII und SGB VIII für junge Menschen mit seelischer, körperlicher und geistiger Behinderung: Kombination körperliche und seelische Behinderung
  • Elternassistenz oder unterstützte Elternschaft
  • Altersgrenze 18/27 und Übergangsmanagement
  • Abgrenzung zwischen Assistenzleistungen der EGH und „pflegerischen Betreuungsmaßnahmen"

Kosten: 150 Euro

Hier finden Sie das Anmeldeformular