Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 und zugelassen nach AZAV
  Menü

Offene Jugendarbeit in Deutschland und der Ukraine

Internationale Bildungsreise

„Offene Jugendarbeit in Deutschland und der Ukraine"

Dienstag, den 22. Oktober bis Dienstag, den 29. Oktober 2019

Die LEB organisiert in Kooperation mit dem YMCA Ukraine eine internationale Bildungsreise zum Thema „Offene Jugendarbeit in Deutschland und der Ukraine".

Akteure in der offenen Jugendarbeit (Freiwillige, Mitarbeitende oder Interessierte) lernen die Bedingungen kennen, unter denen Jugendzentren in Deutschland und der Ukraine arbeiten und welche Möglichkeiten Bildungsangebote dabei spielen können. Für die Partner aus der Ukraine geht es darum, die strukturelle Vielfalt der Jugendhilfelandschaft in Deutschland zu erkunden. Für die Partner aus Deutschland soll das Projekt Einblicke in die Herkunftswelten ihrer osteuropäischen Klientel in Deutschland geben.

Dazu findet je eine Begegnung in Niedersachsen und in der Region um Kiew mit acht deutschen und acht ukrainischen Teilnehmenden statt.

Der Besuch in Deutschland wurde bereits im Juli 2019 durchgeführt. Impressionen finden sich auf unserer Facebook-Seite LEB Südniedersachsen.

Der zweite Teil unseres Projektes wird uns in die Ukraine führen. In Kiew und Boyarka werden wir uns die Arbeit des YMCA Ukraine und anderer dortiger Bildungsträger ansehen. In einem gemeinsamen Seminar entwickeln wir neue pädagogische Methoden, die in der Jugendarbeit nützlich sein können, und präsentieren diese.

Bitte rechnen Sie mit einer Unterbringung im Doppelzimmer. Im Vordergrund soll stets der Austausch und die gemeinsame Entwicklung neuer Projekte in diesem Bereich stehen.

Der YMCA arbeitet an verschiedenen Standorten im ganzen Land und hat sich besonders die Förderung zivilgesellschaftlicher Aktivitäten und bürgerschaftlichen Engagements, die demokratische Wertevermittlung, die Förderung von Gesundheit und Kreativität zur Aufgabe gemacht (http://ymca.org.ua/en/).

Reisedaten:

Hinflug: Dienstag, den 22. Oktober 2019, 19:40 – 22:55 Uhr,

Treffpunkt am Flughafen Hannover

Rückflug: Dienstag, den 29. Oktober 2019, 7:00 – 8:35 Uhr,

Auseinandergehen am Flughafen Hannover

Teilnahme und Anmeldung:

Zur Teilnahme ist jede*r in diesem Bereich Engagierte/ Interessierte im Alter zwischen 18 und 35 Jahren herzlich eingeladen. Es stehen sieben Plätze zur Verfügung.

Insgesamt werden 16 Personen aus beiden Ländern an der Begegnung teilnehmen.

Teilnahmebeitrag:

Dank der Förderung des Projektes durch die Stiftung evz wird kein Teilnahmebeitrag erhoben. Während der Reise fallen eventuell Kosten für einige Mahlzeiten an. Die Anreise zum Flughafen erfolgt in Eigenregie.

Anmeldungen bitte bis zum 02. September 2019 an:

Jascha Jennrich (LEB International), Jascha.jennrich@leb.de