Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 und zugelassen nach AZAV
  Menü

Leinefischer im Netz

Verschiedene gesellschaftliche Gruppierungen haben mit Hürden des Alltags zu kämpfen. Senior_innen werden aktuell stark mit der Herausforderungen der Digitalisierung gefordert. Eine ganz andere Gruppierung sind inhaftierte Jugendliche, die auf der Suche nach einer neuen Chance im Leben sind. Das Projekt richtet sich an beide.

Ziel des Projektes „Leinefischer im Netz“ ist es, Senior_innen einen sanften Einstieg mit Computern zu ermöglichen, der dabei von inhaftierten Jugendlichen begleitet wird. Der Dialog zwischen den Generationen wird gefördert und die Wiedereingliederung der Jugendlichen in die Gesellschaft unterstützt.

Die Jugendlichen, die ihre Jugendstrafe im offenen Vollzug Göttingen
verbüßen, handeln als Tutoren für PC-neugierige Senior_innen.
Sie schlüpfen in Lehrerrollen und überzeugen die
Teilnehmer_innenzum selbstbewussten Umgang mit den Medien
(Laptop, Smartphone, Tablet etc.). Das Göttinger Projekt fördert
den Dialog zwischen den Generationen und greift gleichzeitig
an zwei gesellschaftlichen Herausforderungen an.

Im wechselnden Turnus gibt es einen Einführungs- und einen Aufbaukurs, der jeweils mit einer Informationsveranstaltung beginnt. Nach Beendigung der beiden Durchgänge können die Teilnehmer_innen erneut an den Kursen teilnehmen, da eine Auffrischung nicht schaden kann. Inhaltlich kann man sich als Senior_in dabei in verschiedenen Bereichen weiterbilden, wie z.B. Internetrecherche, Fotobearbeitung oder PowerPoint.

 

Jugendhilfe in Göttingen e. V.
Christian Hölscher
Tel: +49 (0)551 707940
E-Mail: hoelscher@jugendhilfe-goettingen.de
https://www.jugendhilfe-goettingen.de/

Stadtteilbüro Leineberg
Hanna Köhn
Tel: +49 (0)551 2054702
E-Mail: stadtteilbüro.leineberg@t-online.de
www.stadtteilbuero-leineberg.de

 

 

 

 

 

 

© Deklofenak/Fotolia.com