Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 und zugelassen nach AZAV
  Menü

Demokratie leben, erkennen, beraten

Das Bundesprogramm „Zusammenhalt durch Teilhabe“ (Z:T) fördert in ländlichen Gegenden Projekte für demokratische Teilhabe und gegen Extremismus. In diesem Rahmen qualifizieren die LEB Regionen Braunschweig und Südniedersachsen ab August 2017 Demokratieberater*innen.

Das LEB Projekt „Demokratie leben, erkennen, beraten“ bildet gezielt Interessierte aus Vereinen aus, die mit der LEB zusammenarbeiten und vor Ort verankert sind. Mit der Ausbildung von Demokratieberater*innen will sich die LEB gemeinsam mit ihren Vereinen und Gruppen antidemokratischer Herausforderung stellen. Unser Hauptanliegen ist es, potezielle Teilnehmer*innen in ihrer sozialen Verantwortung sowie bei ihrer aktiven Demokratiegestaltung zu stärken und extremistischen und verfassungsfeindlichen Strömungen entgegenzuwirken. 
Für die Ausbildung von Demokratieberater*innen und die spätere Ausübung ihrer Tätigkeiten steht von Augst 2017 bis Dezember 2019 ein abwechslungsreiches Angebot im Bereich politischer Bildung bereit. Die Demokratieberater*innen erhalten nach Abschluss der Ausbildung ein Zertifikat.
Die ausgebildeten Demokratieberater*innen fungieren mit Unterstützung des LEB-Teams als Ansprechpartner*innen für die Prävention von diskriminierenden und antidemokratischen Verhalten.



Vereine und Gruppen, die bisher noch nicht mit der LEB zusammengearbeitet haben, können sich bei Interesse am Projekt sehr gern an unsere Ansprechpartner_innen vor Ort wenden.
Wir beraten sie gern
!

 

Gefördert durch das Bundesministerium des Innern im Rahmen des Bundesprogramms "Zusammenhalt durch Teilhabe".