Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 und zugelassen nach AZAV
  Menü

Möglichkeiten eines modernen ÖPNV im ländlichen Raum

Die Ländliche Erwachsenenbildung in Niedersachsen e. V. und die Landesnahverkehrsgesellschaft fragen: Wohin bewegt sich die Mobilität im ländlichen Raum? – Die neue Seminarreihe bringt Bürger*innen und Praktiker*innen zusammen.

Der herkömmliche öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) erfüllt im ländlichen Raum vielfach nur die Bedürfnisse der Schüler*innenbeförderung und ist für die übrige Kundschaft und deren Alltagsmobilität (Arztbesuche, Versorgung) somit oftmals nicht nutzbar.

Das geringe Angebot brachte viele Dorfbewohner*innen in der Vergangenheit dazu, auf das eigene Auto umzusteigen. Doch was machen Menschen, die kein Auto besitzen oder nicht mehr benutzen können? Welche Alternativen kann es geben, die Alltagsmobilität ohne das eigene Auto zu bewältigen? Was muss vor Ort hierfür getan werden? Wie sind die entsprechenden Rahmenbedingungen? In der Zukunft braucht der ÖPNV bei geringerer Fahrgastnachfrage umweltfreundliche und flexible Möglichkeiten. Welche Möglichkeiten gibt es schon im Markt?

Diese Fragen und mehr beantwortet das Seminar „Möglichkeiten moderner Mobilitätsformen im ländlichen Raum“ – organisiert von der Ländlichen Erwachsenenbildung in Niedersachsen e.V. (LEB) im Auftrag der Stabsstelle Mobilitätsmanagement der Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen mbH (LNVG).

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Photo by mike-kotsch on Unsplash