Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 und zugelassen nach AZAV
  Menü

Licht und Schatten

ein inklusives Fotoprojekt der Fachschule Heilerziehungspflege und der Göttinger Werkstätten.
Finanziell wurde das Projekt von der Sparkasse Göttingen, Aktion Mensch und der Niedersächsischen Landesmedienanstalt.
 
Die Fotoausstellung ist das Ergebnis der Zusammenarbeit von Schüler*innen der BBS III Göttingen, Fachschule Heilerziehungspflege, und Mitarbeiter*innen der Göttinger Werkstätten. Das künstlerische Potential von Menschen mit Behinderung sichtbar zu machen und zu fördern, stand im Mittelpunkt des von der Aktion Mensch geförderten Projektes „Die Göttinger Werkstätten als vielfältige Bilderwelt – vom Foto zur Präsentation".

17 Schüler*innen der BBS III Göttingen, Fachschule Heilerziehungspflege, und 11 Mitarbeiter*innen der Göttinger Werkstätten nahmen an dem Inklusionsprojekt teil. Die Heilerziehungspfleger*innen, die u. a. Menschen mit Behinderungen im Alltag begleiten, unterstützen und fördern, begleiteten auch hier die Künstler*innen der Göttinger Werkstätten. Die Göttinger Werkstätten als gemeinnützige GmbH richten sich an Menschen mit Behinderungen und bieten neben beruflicher Eingliederung auch stationäre und ambulante Wohn- und Freizeitangebote.

Für die Fotoausstellung fotografierten die Teilnehmer*innen an zwei Tagen zum Thema „Licht und Schatten". Die unterschiedlichen Motive wurden mit den Schüler*innen gemeinsam nach den Wünschen der Künstler*innen bearbeitet

Die Schüler*innen standen den Künstler*innen stets beratend zur Seite. Um sich auf diese Aufgabe vorzubereiten, erhielten die angehenden Heilerziehungspfleger*innen von Blickwechsel e. V. eine intensive Einführung in die Medienpädagogik sowie in Fototechniken und Bildbearbeitung.